Kristo Šagor


© Helge Ferbitz

  • 1976 geboren in Stadtoldendorf
  • 1995 Abitur
  • 1996 Studium der Linguistik, der Literatur- und Theaterwissenschaft an der FU Berlin
  • 1996 Theater TREKJOP (Regie)
  • 1999 Uraufführung des ersten Stückes „Dreier ohne Simone“
  • 2001 Fördergabe des Schiller-Gedächtnispreises, Dramatikerpreis des Thalia Theaters Halle und Publikumspreis des Heidelberger Stückemarktes für "Unbeleckt"
  • 2001 Förderpreis der Landesbühnengruppe im Deutschen Bühnenverein für "Federn lassen"
  • seit 2002 regelmäßige Regie-Tätigkeit u.a. in Bremen, Mannheim, Hannover, Stuttgart, Berlin
  • 2003 zweiter Autorenpreis für "FSK 16" beim 5. Niederländisch-Deutschen Kinder- und Jugendtheaterfestival "Kaas & Kappes" in Duisburg,
  • 2005 erster Autorenpreis für "Trüffelschweine" des 6. Niederländisch-Deutschen Kinder- und Jugendtheaterfestivals "Kaas & Kappes" in Duisburg, Kindertheaterpreis der Frankfurter Autorenstiftung 2005 für „Ja“
  • 2008 Deutscher Theaterpreis DER FAUST für die beste Regie im Kinder- und Jugendtheater für "Törless" am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (Junges Schauspielhaus)
  • 2013 Förderpreis beim "Berliner Kindertheaterpreis 2013" für "Patricks Trick"
  • 2014 Baden-Württembergischer Jugendtheaterpreis für "Patricks Trick"

Theaterstücke:

  • ADAM KOMMA EVA, UA: 18. April 2002, Staatstheater Braunschweig
  • ALLE KRIEGEN DICK UND WERDEN KINDER, UA: 23. Oktober 2009, Junges Schauspielhaus Hannover
  • BEVOR WIR GEHEN, UA: 26. Januar 2008, Schauspielhaus Bochum
  • DER EIGENE RAUM, UA: 12. Oktober 2008, Schauspielhaus Bochum
  • DIE WILDEN SCHWÄNE, UA: 9. November 2014, Theater Bonn
  • DREIER OHNE SIMONE, UA: 22. Juli 1999, Kulturhaus Spandau, Berlin, Regie: Kristo Sagor
  • DU HITLER, UA: 24. Juni 2011, u/hof Landestheater, Linz
  • DURSTIGE VÖGEL, UA: 20. Dezember 2000, Schauspielhaus Bochum
  • FEDERN LASSEN, UA: 17. Mai 2003, Schleswig Holst. Theater, Rendsburg
  • FREMDELN, UA: 25. Mai 2001, MOKS am Bremer Theater
  • FSK 16, UA: 1. März 2003, MOKS am Bremen Theater
  • GONZO, UA: 12. März 2011, Junges Schauspielhaus Hamburg
  • HAUTKOPF, UA: 13. Oktober 2005, Neuköllner Oper Berlin
  • JA, UA: 27. April 2006, Schnawwl, Mannheim
  • DIE JÜDIN VON TOLEDO nach Lion Feuchtwanger, UA: 5. Mai 2012, Landesbühne Niedersachsen Nord, Wilhelmshaven
  • KEINEM KEINER, UA: 7. Januar 2009, Schauspielhaus Wien
  • MY FATHER, 24. September 2011, Lesung am Teatron Beit Lessin, Tel Aviv - frei zur UA
  • NEUMOND, Libretto für eine Kammeroper für Jugendliche, Musik: Lucia Ronchetti, UA: 1. Juli 2012, Junge Oper am Nationaltheater Mannheim
  • PATRICKS TRICK, UA: 18. September 2014, Theater der jungen Welt, Leipzig
  • TRÜFFELSCHWEINE, UA: 13. November 2004, MOKS am Bremer Theater
  • UNBELECKT, UA: 2. Mai 2002, Theater der Stadt Heidelberg
  • WERTHER. SPRACHE DER LIEBE, UA: 8. März 2003, Nationaltheater Weimar

Wikipedia zu Kristo Šagor

Werke in unserem Katalog:

Adam Komma Eva
1D 1H

Alle kriegen dick und werden Kinder
6D 13H

Bevor wir gehen
8D 4H

Der eigene Raum
3D 4H

Die Judenbuche
1D 4H

Die Jüdin von Toledo
3D 7H

Die nächste Unschuld
2D 2H

Die wilden Schwäne
1D 6H

Dreier ohne Simone
3H

Du Hitler
1D 3H

Durstige Vögel
3D 4H

Federn lassen
1D

Fremdeln
2D 2H

FSK 16
2D 1H

Gonzo
1D 2H

Hautkopf
2D 5H

Ja
2D 4H

Keinem Keiner
1D 1H

My Father [frei zur UA]
3H

Neumond Musik: Ronchetti, Lucia
2D 3H

Patricks Trick
2H

Trüffelschweine
2D

Unbeleckt
2D 3H

Werther. Sprache der Liebe
1D 2H

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt