Finkelde, Dominik

Atlantis

1 Dame, 3 Herren

Chaos auf der Autobahn: Zwei Autos stoßen unweigerlich zusammen, mit Insassen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Auf der einen Seite das Unternehmerehepaar Philipp und Rita Berger, auf der anderen Tom, der Taxifahrer - und dann wäre da noch der leicht sonderbare Fahrgast, welcher sich als esoterischer Heilsprediger entpuppt. Das Unglück nimmt seinen Lauf als die vier schmerzhaft feststellen müssen, dass sie von der Außenwelt nicht wahrgenommen werden. Keiner hält an, Hilfe bleibt aus.

„Die vier fallen aus dem Straßennetz im Meer der Zivilisation in eine Leerstelle der Zivilisation. Dort bleiben sie unentdeckt und verschollen, weil sie stehen, wo alles fährt. Eine „brave“ Apokalypse. „Brav“, denn sie ist normal. Kein spektakulärer Ausnahmezustand, sondern der Alltag breitet sich auf der Verkehrsinsel aus. Der Alltag macht die Menschen zu Feinden und provoziert den Ausbruch. Es ist daher normal, wenn sie sich gegenseitig bedrohen. Selbst wenn nicht alle im Paradies, das die Insel bietet, überleben, ist das normal.“
Dominik Finkelde

4 Darsteller
Aufführungsgeschichte: UA: 12.05.2001 Bielefeld, Städtische Bühnen
Genre/Kategorie:  Schauspiel

Mehr zu Dominik Finkelde

pdf Leseprobe (PDF)

Mitarbeiter:innen professioneller Einrichtungen können mit einem Nutzer-Account online Ansichtsexemplare anfordern. Amateurtheater und Privatpersonen nutzen bitte die Bestellmöglichkeit bei theatertexte.de

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt