Neumann, Jan

Sechzehn Sommer

Kurzmonolog
1 Dame,

Ein junges Mädchen versucht sich ihr Verhältnis zur Familienheimatstadt im Osten Deutschlands zusammen zu reimen: „Da weiß ich fast nichts. Über den Osten. Wie das mal war.“. Die Besuche laufen immer gleich ab - „Kirche Museum und Wald“ und Klöße und Kaffe und Kuchen. Sechzehn Sommer lang war sie in den Ferien hier – „Sommerossi eben, ein Ossisommerkind“. Neunundachtzig, nach der Westflucht ihrer Eltern geboren, ist sie der „Quotenwessi der Ossifamilie“. Dennoch zieht es sie zu ihren Wurzeln …

1 Darsteller
Aufführungsgeschichte: UA: 03.10.2009 Gera/Altenburg, Theater
Genre/Kategorie:  Monolog

Mehr zu Jan Neumann

pdf Leseprobe (PDF)

Mitarbeiter:innen professioneller Einrichtungen können mit einem Nutzer-Account online Ansichtsexemplare anfordern. Amateurtheater und Privatpersonen nutzen bitte die Bestellmöglichkeit bei theatertexte.de

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt