Röder, Marlene

Zebraland

nach dem gleichnamigen Roman von Marlene Röder
3 Damen, 5 Herren

Am liebsten würden Judith, Philipp und Anouk den Abend einfach vergessen, die ganze Party und das komische Konzert. Und warum hatten sie zum Schluss diesen Ziggy aufgegabelt, der hätte doch auch bei anderen mitfahren können. Mitten im Wald in einer Kurve dann der Unfall - Panik, unterlassene Hilfeleistung, Fahrerflucht. Später erfahren sie: Ihre Schulkameradin Yasmin stirbt erst auf dem Weg ins Krankenhaus. Ein gegenseitiges Schweigegelübde lässt jeden der vier allein mit seiner Angst und seinen Schuldgefühlen. Jeder versucht auf seine Weise zu verarbeiten und zu vergessen, nur nagt das Gewissen und der Erpresser "Mose" meldet sich mit immer unerbittlicheren Forderungen.
Das preisgekrönte Buch von Marlene Röder geht auch in seiner Theateradaption sensibel der Frage nach Schuld, Vertrauen und Freundschaft nach.

Bearbeiter: Heiser, Katja
Literarische Vorlage: Röder, Marlene
Besetzungshinweis: Mehrfachbesetzung
8 Darsteller
Aufführungsgeschichte: UA: 28.08.2010 Dresden, Theater Junge Generation
Genre/Kategorie:  Jugend

Wenn Sie sich als Nutzer anmelden, können Sie hier online Ansichtsexemplare bestellen

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt