Rabe, Anne

Fliegen lernen

2 Damen, 3 Herren

Martas Mutter ist vom Baum gefallen, kurz vor Martas 10. Geburtstag. Jetzt sitzt sie auf einer Wolke. Wer’s glaubt, ist dumm, meint nicht nur der vorlaute Kater Mo, eifersüchtiger Beschützer des Mädchens und Geschichtenerfinder. Auch Martas bester Freund Jojo glaubt nicht an einen Unfall und weiß längst, dass Erwachsene aus Angst nicht die Wahrheit sagen, besonders Eltern, wenn sie sich scheiden lassen oder Probleme haben. Nach der Beerdigung der Mutter wünscht Marta sich für ein Experiment vom Vater zum Geburtstag eine Gaskartusche. Der Vater ist ein erfahrener Pilot und er hat viel Verständnis. Obwohl er manchmal auch ganz ratlos ist, so allein mit seiner Tochter. Marta will kein Mitleid. Und sie will den Dingen von nun an selbst auf den Grund gehen, ganz ohne Hilfe von Erwachsenen… In poetischen Bildern erzählt Anne Rabe von der Suche eines Mädchens nach Wahrheit und Selbstbestimmung. Marta macht die Erfahrung, dass Scheitern zum Leben gehört und dass jeder Mensch einen eigenen Weg finden muss, mit Verlust umzugehen. Gleichzeitig erlebt Marta, dass Schmerz und Enttäuschung leichter auszuhalten sind, wenn man sie mit einem Freund teilen kann.
„Ich hoffe, dass ein Stück entstanden ist, das Trost sein kann und dennoch schonungslos ehrlich bleibt“ sagt die Autorin.

Das Stück und die Uraufführung sind im Rahmen von „Nah dran! Neue Stücke für das Kindertheater“ gefördert worden. Es handelt sich hierbei um ein Kooperationsprojekt des Kinder- und Jugendtheaterzentrums der Bundesrepublik Deutschland und des Deutschen Literaturfonds e.V. mit Mitteln der Kulturstiftung des Bundes.

Alter ab 9 J
5 Darsteller
Aufführungsgeschichte: UA: 23.09.2012 Braunschweig, Junges Staatstheater
Genre/Kategorie:  Kinder, Schauspiel

Wenn Sie sich als Nutzer anmelden, können Sie hier online Ansichtsexemplare bestellen

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt