Morpurgo, Michael

Private Peaceful

1 Herr

Mit „Private Peaceful“ hat der englische Kinder- und Jugendbuchautor Michael Morpurgo jenen jungen Männern ein posthumes Denkmal gesetzt, die im Ersten Weltkrieg wegen Desertion oder Feigheit von Erschießungskommandos exekutiert wurden. Morpurgo erzählt die Geschichte von Tommo Peaceful, der nach einer beschwerlichen, aber auch abenteuerlichen Kindheit auf dem Land mit seinem älteren Bruder Charlie in den Krieg zieht. In seiner letzten Nacht erinnert er sich an die wesentlichen Stationen seines Lebens: an den Tod seines Vaters, den er glaubt, mitverschuldet zu haben; an seine erste Liebe, die schließlich seinen Bruder Charlie heiratet; an die Ausbildung zum Soldat, die Überfahrt nach Frankreich und die verheerenden Stellungskriege in Belgien. Er muss sterben, weil er seinen verwundeten Bruder nicht im Stich lassen will, er wird ein Opfer vermeintlicher Heeresdisziplin. Simon Reade hat auf der Grundlage von Michael Morpurgos 2003 erschienenen Roman ein Theaterstück geschrieben, dass allein mit Tommos Stimme dessen ganzes junges Leben erzählt. Erst 2006 wurde von der britischen Regierung den im Ersten Weltkrieg exekutierten Soldaten der Britischen und der Commonwealth Armee ein Generalpardon erteilt.

Übersetzer: Schmidt, Bernd
Bearbeiter: Reade, Simon
Originaltitel: Private Peaceful
Originalsprache: Englisch
Aufführungsgeschichte: UA: 07.04.2004 Bristol, Old Vic
DSE: 04.09.2015 Hamburg, Kammerspiele
Genre/Kategorie:  Jugend, Kinder, Klassenzimmerstück, Schauspiel

Wenn Sie sich als Nutzer anmelden, können Sie hier online Ansichtsexemplare bestellen

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt