Hauff, Wilhelm / Kricheldorf, Rebekka

Das kalte Herz

2 Damen, 5 Herren

Der junge Köhler Peter Munk will nach oben. Das Köhlerdasein ist ihm zu eng und elend, zu verlockend wirkt der Glanz seiner Rivalen. Geld will er, im Wirtshaus spielen und tanzen wie kein zweiter – koste es, was es wolle. Rastlos jagt er durch den Schwarzwald, als ihm ein wunderliches Glasmännlein erscheint, das bereit ist, ihm drei Wünsche zu erfüllen. Doch der unvernünftige Kohlen-Peter verspielt sein Glück (und sein Geld) in Kürze. Die Gier hat von ihm Besitz ergriffen, vor nichts schreckt er nun auf dem Weg zu neuem Reichtum zurück, auch nicht vor dem Pakt mit dem Bösen. Er verkauft sein Herz. Allein ist er damit nicht. Der düstere Holländer-Michel betreibt ein florierendes Geschäft mit den Herzen der materialistischen Schwarzwälder. Es herrscht Hochkonjunktur für den Teufel in einer Welt, in der alle zum Geld streben. Und ob das Glasmännlein noch einmal helfen wird?
Saarländisches Staatstheater Saarbrücken

Literarische Vorlage: Hauff, Wilhelm
7 Darsteller
Aufführungsgeschichte: UA: 18.05.2013 Saarbrücken, Saarländisches Staatstheater
Genre/Kategorie:  Schauspiel

Mehr zu Rebekka Kricheldorf

pdf Leseprobe (PDF)

Mitarbeiter:innen professioneller Einrichtungen können mit einem Nutzer-Account online Ansichtsexemplare anfordern. Amateurtheater und Privatpersonen nutzen bitte die Bestellmöglichkeit bei theatertexte.de

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt