Laucke, Dirk

Luft nach oben

Ein Schwank aus dem guten Leben nach Motiven von Jura Soyfers "Astoria"
2 Damen, 5 Herren

Hupka, seit einer Ewigkeit als Wanderarbeiter unterwegs durchs vereinte Europa der Billiglöhner und Schwarzarbeiter, will eigentlich nur eins: heim zu seiner Frau Anita und den Kindern. Aber Anita hat die Scheidung eingereicht, und auch sonst ist da reichlich Luft nach oben. Das gilt auch für den bankrotten Bauingenieur Maresch mit dem Faible für alte Autos. Sein Personal kehrt ihm den Rücken und der Fiskus droht mit Vollstreckung – dabei sind noch Aufträge zu erledigen! Als seine mit allen Wassern gewaschene Gattin Gwen Hupka in einer Raststätte aufgabelt, erhält Maresch neuen Wind in die Segel. Der chaplineske Tramp bringt Maresch auf die Idee, mit seinen Oldtimern eine Scheinfirma zu gründen: ASTORIA -Import-Export, Gewinn kommt über die erschlichene Mehrwertsteuer. Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten – aber wer soll am Geschäft teilhaben? Auch Mareschs Handwerksmeister Joachim, der wegen Lohnausfall permanent mit dem Anwalt droht? Und was ist mit Frau Hlady, der Dauermaßnahme vom Arbeitsamt und was mit Hupkas alten Arbeitskumpels Pisto und Paul? Und wo bleibt Hupka selbst? Hupkas Menschlichkeit wird auf eine harte Probe gestellt...
Frei nach Motiven des Stückes „Astoria“ von Jura Soyfer hat Dirk Laucke eine Satire entwickelt. Aus Soyfers Staat ohne Staatsbürger wird bei Laucke eine Firma ohne Kapital und ohne Produktion.

7 Darsteller
Aufführungsgeschichte: UA: 20.11.2015 Weimar, Deutsches Nationaltheater
Genre/Kategorie:  Schauspiel

Wenn Sie sich als Nutzer anmelden, können Sie hier online Ansichtsexemplare bestellen

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt