Laucke, Dirk

Bambule im Herbst

1 Dame, 2 Herren

Aus dem Einkaufswagen-Gerassel in der Shopping-Mall über die Tristesse seiner Gartenlaube hinein in die Abgründe einer Mediamarkt-Abzocke führt der Weg von Jürgen Raser im Kampf um Gerechtigkeit. Der Frührentner und Pfandsammler trifft nach dem Krebstod seiner Frau im Parkcenter an der Bockwurstbude auf Katrin Wichert, die sich in der Mediaquatschbude in einer „Alt-gegen-Neu-Aktion“ ihre schöne alte Leica gegen eine pseudomodischdigitale Kamera hat abknöpfen lassen. Da läuft der Raser mal wieder zur Hochform auf. Die Leica, ein wertvolles altes Exemplar, will zurück – und die Wichert, die nebenbei laut über Scheidung nachdenkt, neu erobert werden. Raser startet eine Rückholaktion in Kohlhaas-Manier. Leider findet er beim Einbruch im Entsorgungslager des Mediamarkts statt der alten Leica unerwartet den jungen Angestellten Katter vor, der offenbar ebenfalls Nachhilfe braucht, sich im kapitalistischen Schweinesystem gegen kriminelle Vorgesetzte zu behaupten. Nun werden alle drei auf die Probe gestellt, einen Weg aus dem Schlamassel zu finden. Raser jedenfalls weiß: „Das Wesen von Geld ist Misstrauen“ und steckt sich vorsorglich schon mal die Makarow von Gartennachbar Machno in den Gürtel.

3 Darsteller
Aufführungsgeschichte: UA: 15.09.2017 Weimar, Deutsches Nationaltheater
Genre/Kategorie:  Schauspiel

Wenn Sie sich als Nutzer anmelden, können Sie hier online Ansichtsexemplare bestellen

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt