Jan Neumann

Drei Mal die Welt

2 Damen, 3 Herren

Hanna Heyne ist die engagierte Biologielehrerin der Klasse 10b am Georg-Forster-Gymnasium in Mainz. Die SchülerInnen vertiefen sich jedoch lieber in ihre Smartphones, als ihrer Lehrerin beim Klagen über die Ausrottung von Tierarten und beim Brandreden gegen Umweltverschmutzung zuzuhören. Hanna rastet aus: „Ihr seid Ausgeburten an Blödheit und Desinteresse, alle, an Dummheit und Ignoranz! Ihr verdient euren Untergang!“ Ob der Direktor sie jetzt feuern wird? Auch zuhause ist die Stimmung überspannt, Vater Michael überfällt Hanna, zuerst mit seinem ungebetenen Einzug, dann mit seinen dauernden Beschwerden. Er ist mit dem Zustand der Welt ähnlich unzufrieden wie sie, nur anders. Michael, sein Freund Georg und Nachbar Thomas verwandeln Hannas Zweizimmerwohnung in einen politischen Debattierclub. Nach einiger Gegenwehr gerät auch Hanna ins Diskutieren, bei so viel Demokratie bleibt kein Auge trocken. Die vier formieren sich mit jeweils anderen persönlichen Belangen gegen den Ist-Zustand und beschließen eine gemeinsame Aktion. Auf ihrer Reise zum EU-Parlament in Brüssel werden ihre Überzeugungen und ihre Willensstärke auf harte Proben gestellt. Sie gehen unfreiwillig baden, haben nichts zu essen außer Biosauerkraut und werden als Grenzverletzter festgesetzt. Aber sie sind und bleiben fest entschlossen, sich Gehör zu verschaffen. Gegen die Müdigkeit! Und für die Mündigkeit!
Insgesamt drei Mal hat Georg Forster, der Goethezeitgenosse, Wissenschaftler, Schriftsteller und Revolutionär, als 17jähriger mit den Südseereisen Kapitän Cooks die Erde umkreist. Seine aus diesen Reisen gewonnene Lebensbetrachtung und sein Verhältnis zu politischem Handeln bildeten den Ausgangspunkt für diese Theaterreise voller Komik, die mitten in unsere politische Gegenwart zielt.

5 Darsteller
Aufführungsgeschichte: UA: 08.02.2018 Weimar, Deutsches Nationaltheater (Koproduktion mit dem Staatstheater Mainz)
P: 17.02.2018 Mainz, Staatstheater
Originalsprache: Deutsch
Genre/Kategorie:  Schauspiel

Wenn Sie sich als Nutzer anmelden, können Sie hier online Ansichtsexemplare bestellen

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt