Graham Greene

Unser Mann in Havanna

frei zur DSE
1 Dame, 3 Herren

Agentengeschichten sind selten turbulent und oft enden sie traurig. Meist werden die Pläne zu Umstürzen, gelenkten Revolutionen und Meuchelmorden im stillen Kämmerlein ausgebrütet, meist stirbt der Held – wenn er nicht James Bond heißt – auf den letzten Metern.

Nicht so in UNSER MANN IN HAVANNA!

In Graham Greenes aktionsreicher Spionagegeschichte handeln die Akteure zum Rhythmus kubanischer Klänge, werden Agenten – statt getötet – erfunden und wenn doch einer sterben sollte, dann nicht weil James Wormold, der Held des Geschehens, ihn den Zielen des Secret Service geopfert hätte, sondern eher, weil er ihn so gut erfunden hat, dass andere Geheimdienste seine Existenz für bare Münze nahmen.

In Clive Francis‘ Bearbeitung von Graham Greenes berühmtem Roman teilen sich eine Darstellerin und drei Darsteller nicht nur eine Vielzahl von Daiquiris, sondern auch mehr als dreißig Rollen; sie spielen sich durch eine schier unglaubliche Geschichte, in der ein harmloser Staubsaugerverkäufer zum großen Spion aufsteigt, der schließlich von der Queen geadelt und der Theaterwelt eine überdimensionale Schnappschaltungskupplung bescheren wird. Bis dahin aber hat er einiges durchzustehen: ein Bankett mit vergifteten Speisen zum Beispiel oder ein gewagtes Schachspiel, bei dem die Spielfiguren durch kleine Whiskeyflaschen ersetzt und bei Verlust geleert werden müssen.

In UNSER MANN IN HAVANNA zeigt sich Graham Greene von seiner komischen Seite – in Dialog, Aktion und Menschenzeichnung.

Übersetzer: Jany, Maria
Bearbeiter: Francis, Clive
Originaltitel: Our Man In Havana
Originalsprache: Englisch
4 Darsteller
Genre/Kategorie:  Freilicht, Komödie, Krimi, Schauspiel

Wenn Sie sich als Nutzer anmelden, können Sie hier online Ansichtsexemplare bestellen

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt