Paco Bezerra

LU - Die vergessene Frau

frei zur DSE
1 Dame, 4 Herren

Eine Giftschlange biss Amancios Ehefrau in die Kehle, ihr Leben war nicht mehr zu retten. Seitdem irrt der Apfelbauer mit dem Wagen durch die Gegend, vernachlässigt die Plantage, die er mit seinen beiden Söhnen Calisto und Abelardo bewirtschaftet und jagt mit der Axt nach dem Tier, das den Tod seiner Frau verschuldete. Am Ende einer nächtlichen Irrfahrt entdeckt er im Scheinwerferlicht ein Bündel, das unter einem Baum liegt. Ein verwundetes Tier, denkt er zunächst. Doch als er genauer hinschaut ist es eine halbnackte Frau, in Strümpfen, mit einer Wunde am Rücken.

Amancio und seine Söhne nehmen die Frau bei sich auf. Oder sperren sie sie ein? Lu, so heißt die Unbekannte, scheint das Gedächtnis verloren zu haben. Sie weiß nicht, woher die Wunde rührt und wer sie ihr zugefügt hat. Einerseits becirct sie die Männer, andererseits wird sie von ihnen überwältigt. Die Welt der Männer und das Leben der Frau verengen sich plötzlich, es gibt kein Draußen mehr, nur noch die Plantage. Und dann geschieht etwas Schreckliches, das einem Exorzismus gleichkommt: Lu wird erschlagen, weil Julián, der Pater mit Axt und Kruzifix, in ihr den Satan entdeckt zu haben glaubt. Doch Lu ist weder Lulu, noch Lilith, noch Luzifer – sie ist Lucía, eine der Tagelöhnerinnen, die auf der Plantage verunglückte.

Traum, Mythos und Wirklichkeit werden in Paco Bezerras Stück miteinander verwoben. In der Männerarchaik ist die Frau das Symbol biblischer Schuld, ihr wird die Rolle des Opfers zugewiesen. Doch diese Rolle weist sie zurück: „Wir sollten zurückkehren, von wo auch immer, und die Geschichte neu erzählen … von der anderen Seite.“

Übersetzer: Muche, Franziska
Originaltitel: LU
5 Darsteller
Aufführungsgeschichte: UA: 04.03.2017 Alcalá de Henares, Teatro Salón Cervantes
Originalsprache: Spanisch
Genre/Kategorie:  Schauspiel

Wenn Sie sich als Nutzer anmelden, können Sie hier online Ansichtsexemplare bestellen

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt