Bukowski, Oliver

Londn - L.Ä. - Lübbenau

1 Dame, 1 Herr

Lübbenau, der "Nabel der Welt", ist die Heimat des Ehepaars Gretschke. Um der Arbeits- und Perspektivlosigkeit zu entkommen, beschließt man, sich mal eben selbstständig zu machen. Standort der neu eröffneten "Getränke-Buttike" ist die heimische Garage. Von da aus sollen dann die Geschäfte ausgebaut werden.
Sie träumt schon mal vom kleinen Glück, was gleichbedeutend mit Urlaub "last minute" auf Sardinien ist. Er träumt von der "erschten" Million und Weltmetropolen wie "Londn" und "L.Ä.". Es kommt wies kommen muss: Der Misserfolg lässt nicht lange auf sich warten, und der Abstieg ist vorprogrammiert . . .
"Londn - L.Ä. - Lübbenau", das den sinnigen Untertitel "Hardcoreschwank" trägt, ist eine exakt gezeichnete Milieustudie, die Komödie, Drama und Liebesgeschichte zugleich ist. Die Figuren sind schräg, die Dialoge komisch, stark, deftig, grantig und immer unmissverständlich auf den Punkt gebracht.
Neue Württembergische Zeitung, 2010

"Londn - L.Ä. - Lübbenau" wurde mit der Inszenierung des theater 89 zu den 19. Mühlheimer Theatertagen 1994 eingeladen und erhielt die "Publikumsstimme".

2 Darsteller
Aufführungsgeschichte: UA: 18.03.1993 Cottbus, Staatstheater
Genre/Kategorie:  Schauspiel

Übersetzungen in andere Sprachen: Finnisch, Niederländisch

Mehr zu Oliver Bukowski

pdf Leseprobe (PDF)

Mitarbeiter:innen professioneller Einrichtungen können mit einem Nutzer-Account online Ansichtsexemplare anfordern. Amateurtheater und Privatpersonen nutzen bitte die Bestellmöglichkeit bei theatertexte.de

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt