Andersen, Hans Christian / Orlowski, Ulrich

Der Schweinehirt

Märchenspiel nach Andersen
2 Damen, 4 Herren

"Ein lustiges Märchenspiel, sehr frei nach Andersen", nennt der Autor sein Stück, in das er Motive anderer bekannter Märchen genauso mit einfließen läßt wie aktuelle Zeitbezüge. Mit einem ganz besonderen Geschenk hat sich der arme Prinz auf den Weg zur schönsten aller Prinzessinnen gemacht, deren Fotos er verliebt in einem dickeAlbum gesammelt hat und die er jetzt heiraten möchte. Doch während der geizigeKönig sofort gierig nach jener süßduftenden Wunschrose greift, vermag die überhebliche Prinzessin den Wert des Geschenks nicht zu erkennen und jagt den Verehrer davon. Das kann der Prinz nicht auf sich sitzen lassen. Bei der Zauber-GmbH Hokus & Pokus sucht er Hilfe und Rat. Ein dukatenspuckendes Pferd, einen Klingeltopf, der alles zum Tanzen bringt und auch sich selbst, stellt der Zauberer Pokus in den Dienst des Prinzen damit König und Prinzessin ihre gerechte Strafe erhalten. Bis die beiden königlichen Herrschaften aber schließlich in den Schweinestall verbannt werden können, versuchen sie immer wieder, den Prinzen zu betrügen. Die Prinzessin will ihn gar heimtückisch ermorden lassen. Mit Witz, musikalischer Unterstützung und einer dicken Portion Zauberei treibt dieses Märchenspiel seinem natürlich guten Ende zu und das herzensgute Gänseliesel direkt in die Arme des Prinzen.

Literarische Vorlage: Andersen, Hans Christian
Besetzungshinweis: Stat.
Alter ab 5 J
6 Darsteller
Aufführungsgeschichte: UA: 06.12.1947 Schwerin, Staatstheater
Genre/Kategorie:  Kinder

Mehr zu Ulrich Orlowski

Mitarbeiter:innen professioneller Einrichtungen können mit einem Nutzer-Account online Ansichtsexemplare anfordern. Amateurtheater und Privatpersonen nutzen bitte die Bestellmöglichkeit bei theatertexte.de

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt