Roger Vitrac

Victor oder Die Kinder an der Macht

Bürgerliches Schauspiel in 3 Akten
6 Damen, 5 Herren

Das boshafte Kind Victor, schrecklich intelligent und fast 2 Meter groß, feiert seinen 9. Geburtstag. Aus diesem Anlass haben sich neben seinen Eltern seine Freundin Esther und deren Eltern, sowie ein kriegerischer General und alter Freund des Hauses versammelt. Das Fest missglückt gründlich, indem die Kinder das Regiment übernehmen, die Erwachsenen terrorisieren, voreinander bloß stellen und heimtückisch feixend einen Skandal nach dem anderen provozieren. Die Fassade des häuslichen Friedens fällt in sich zusammen, die Existenz der Menschheit wird in Frage gestellt. Mittäter in diesem organisierten Chaos sind das Hausmädchen Lilly und Ida Totemar, eine unheimliche Besucherin, die niemand eingeladen hat. Vitracs Gesellschaftsfarce verkehrt die klassischen Handlungsmuster des französischen Boulevardtheaters auf absurde Weise ins Bitterbös-Groteske.

Übersetzer: Krolewski, Helga
Originaltitel: Victor ou les enfants au pouvoir
Originalsprache: Französisch
11 Darsteller
Aufführungsgeschichte: UA: 24.12.1928 Paris, Théâtre Alfred Jarry
DE: 29.11.1963 München, Kammerspiele
Genre/Kategorie:  Schauspiel

Wenn Sie sich als Nutzer anmelden, können Sie hier online Ansichtsexemplare bestellen

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt