Köbeli, Markus

Zimmer frei

Komödie
2 Damen, 2 Herren

In seinem viel gespielten Stück läßt der Autor zwei Nischenbewohner aus Schrebergartenwelt und Gruftieszene aufeinander treffen. Jolanda Sollberger alias Glotz, durch eine dicke Brille düster ins Leben blickend, hält sich am liebsten in ihrem Sarg auf und nebenbei mit Telefonsex über Wasser. Leider reicht das Geld trotzdem zum Leben und zum Sterben nicht. Doch auf den freien Platz in ihrer Bude, den sie deshalb annonciert hat, meldet sich ausgerechnet der in der Warteschleife zwischen seinen Erinnerungen und Träumen und einer Platzanmeldung im Altenheim hängengebliebene Opa Müller. Da prallen die Gegensätze aufeinander, Mißverständnisse und Chaos scheinen vorprogrammiert, bis aus Opas Selbstironie und Grufties Borstigkeit allmählich Sympathie zwischen Jung und Alt erwächst. Und schließlich ist es doch der Alte, der den Sarg für sich beansprucht, während Gruftie Glotz neue Lebenslust gewonnen hat.

4 Darsteller
Aufführungsgeschichte: UA: 02.02.1991 Konstanz, Stadttheater
Genre/Kategorie:  Komödie

Übersetzungen in andere Sprachen: Französisch, Italienisch, Niederdeutsch

Wenn Sie sich als Nutzer anmelden, können Sie hier online Ansichtsexemplare bestellen

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt