Rudolf Frank


Bild: Kiepenheuer Medien

Rudolf Frank (1886-1979) war promovierter Jurist, Schauspieler, Regisseur und Journalist. Den Ersten Weltkrieg erlebte er vor allem an der Ostfront. Der Roman „Der Junge, der seinen Geburtstag vergaß“ erschien 1932 unter dem Titel „Der Schädel des Negerhäuptlings Makaua“ im Verlag Müller & Kiepenheuer, Potsdam. Ein Jahr später wurde das Buch von den Nationalsozialisten verbrannt. Erst 1979 erschien eine Neuauflage des Romans, der inzwischen mit dem Buxtehuder Bullen, dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis und dem Preis der Leseratten ausgezeichnet wurde.

Wikipedia zu Rudolf Frank

Theater

Der Ackersmann aus Böhmen   2H

Der Junge, der seinen Geburtstag vergaß [frei zur UA]  

Kraft durch - Feuer   7D 11H

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt