Anne Rabe


Bild: Karoline Bofinger

Anne Rabe wurde 1986 in Wismar geboren. Sie studierte „Szenisches Schreiben“ an der UdK Berlin. Für ihr Theaterstück "Achtzehn Einhundertneun - Lichtenhagen" erhielt sie den Kleist-Förderpreis für junge Dramatik. 2010 folgte die Fördergabe des Friedrich-Schiller-Gedächtnispreises; 2015 erhielt sie ein Arbeitsstipendium des Deutschen Literaturfonds, Darmstadt. Sie schreibt Theaterstücke, Prosa und Drehbücher (u. a. für "In aller Freundschaft", "Die Heiland - Wir sind Anwalt" und "Meine Mutter - die Trinkerin" (AT) zusammen mit Michael Helfrich (Olgafilm/Sat1).

Wikipedia zu Anne Rabe

Theater

Achtzehn Einhundertneun - Lichtenhagen   2D 1H

Als ob schon morgen wär   3D 4H

Chiffren (Ü: Rabe, Anne)   2D 2H

Fatima (Ü: Rabe, Anne)   4D 3H

Fliegen lernen   2D 3H

Fluchtversuchen [frei zur UA]   2D 4H

Foxfinder (Ü: Rabe, Anne)   2D 2H

Ohne Netz   2D 2H

Film & Fernsehen

In aller Freundschaft: Das wahre Zuhause, Das Erste 2018, 45:00 min
Regie: Peter Wekwerth
Produktion: Saxonia Media

In aller Freundschaft: In einem anderen Licht, Das Erste 2016, 45:00 min
Regie: Frank Gotthardy
Produktion: Saxonia Media

In aller Freundschaft: Schwieriges Miteinander, Das Erste 2016, 43:00 min
Regie: John Delbridge
Produktion: Saxonia Media

In aller Freundschaft: Wie mit 16, Das Erste 2017, 45:00 min
Regie: Heidi Kranz
Produktion: Saxonia Media

In aller Freundschaft: Zweifel, Das Erste 2018, 45:00 min
Regie: Hein Dietz
Produktion: Saxonia Media

Hörspiel

Foxfinder, SWR 2014, 95:00 min
Regie: Walter Adler
Übersetzung: Rabe, Anne

Mein Ein und Alles, SWR 2015, 48:00 min
Regie: Heike Tauch
Übersetzung: Rabe, Anne

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt