Judith Herzberg


Bild: Erik Mattijssen

Judith Herzberg wurde 1934 in Amsterdam geboren. 1963 erschien ihr erster Lyrikband, es folgen vier weitere, bis sie 1971 das erste Theaterstück "De deur stond open" schreibt; von nun an ist sie ebenso Bühnenautorin wie Lyrikerin. 1984 erhält sie den Joost-van-den-Vondel-Preis der Stiftung F.V.S., Hamburg, für ihr Gesamtwerk; 1988 den Charlotte-Köhler-Preis für ihr Theaterstück "Leedvermaak" ("Leas Hochzeit"); 2018 erhält sie die höchste Auszeichnung für niederländische Literatur, den Preis der niederländischen Literatur, der abwechselnd vom holländischen und belgischen König verliehen wird. Judith Herzberg lebt in Amsterdam.

Wikipedia zu Judith Herzberg

Theater

Crankybox (Ü: The, Monika)   3D 3H

Ein guter Kopf (Ü: The, Monika)   2D 1H

Heftgarn (Ü: Trautmann, Susanne)   7D 8H

Der Karakal (Ü: Laschen, Gregor / Wessels, Peter)   1D

Die kleine Meerjungfrau (Ü: Dethier, Uwe)   1D 3H

Leas Hochzeit (Ü: Laschen, Gregor / Wessels, Peter)   8D 6H

Lieber Arthur [frei zur UA]  

Mark (Ü: The, Monika)   2D 4H

Die Nichtsfabrik (Ü: Grote, Wilfrid)   2D 7H

Simon (Ü: Herzberg, Judith / Hailer, Peter / Volk, Michael)   7D 7H

Some of my best friends   3D 4H

Tohuwabohu (Ü: The, Monika)   6D 4H

Über Leben   8D 9H

Und/Oder (Ü: Still, Rosemarie)   2D 1H

Vielleicht Reisen (Ü: Herzberg, Judith / Hailer, Peter / Volk, Michael)   3D 2H

Wer gehört wem [frei zur DSE]   1D 1H

Hörspiel

Auf dem Tanzparkett, WDR 1987, 68:00 min
Regie: Friedhelm Ortmann
Übersetzung: Wessels, Peter / Laschen, Gregor

Crankybox, SR 1994, 38:00 min
Regie: Heidrun Nass
Übersetzung: The, Monika

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt