Ferdinand Bruckner


Bild: Kiepenheuer

Ferdinand Bruckner wurde 1891 in Sofia als Theodor Tagger geboren und wuchs in Wien, Graz und Berlin auf. Er studierte Musik am Conservatoire de Paris, am Wiener Konservatorium und an der Hochschule für Musik in Berlin. Um 1916 wandte er sich dem Schreiben zu, 1922 gründete er das Renaissance-Theater Berlin. 1933 emigrierte Bruckner zunächst nach Frankreich, 1936 in die Vereinigten Staaten. 1953 kehrte er nach Berlin zurück. "Krankheit der Jugend" ist - neben "Elisabeth von England" und "Die Rassen" - sein wohl bekanntestes Stück, das seit Jahrzehnten weltweit einen festen Platz in den Spielplänen der Theater hat. Ferdinand Bruckner starb 1958 in Berlin.

Wikipedia zu Ferdinand Bruckner

Theater

Die Befreiten   2D 16H

Die Buhlschwester   2D 4H

Denn seine Zeit ist kurz   1D 12H

Elisabeth von England   4D 19H

Fährten   4D 7H

Früchte des Nichts   3D 7H

Heroische Komödie   1D 5H

Das irdene Wägelchen   3D 15H

Der Kampf mit dem Engel   3D 5H

Die Kinder des Musa Dagh   2D 10H

Die kindischen Verliebten (Ü: Bruckner, Ferdinand)   7D 5H

Die Kindsmörderin [frei zur UA]   3D 4H

Krankheit der Jugend   4D 3H

Die Kreatur   4D 1H

Die Marquise von O.   2D 4H

Napoleon der Erste   3D 5H

Pyrrhus und Andromache   4D 4H

Die Rassen   2D 10H

Simon Bolivar   9H

Timon und das Gold   3D 8H

Der Tod einer Puppe   6D 2H

Die Verbrecher   8D 10H

Hörspiel

Elisabeth von England, RIAS 1959, 90:00 min
Regie: Hans Lietzau

Heroische Komödie, SR 1953, 55:00 min
Regie: Peter Arthur Stiller

Heroische Komödie, NWDR 1951, 79:00 min
Regie: Curt Goetz-Pflug

Krankheit der Jugend, HFF 2009, 84:00 min
Regie: Ulrich Gerhardt

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt