Dirk Laucke


Bild: Karoline Bofinger

Dirk Laucke wurde 1982 in Schkeuditz (Sachsen) geboren. Er wuchs in Halle an der Saale auf und studierte Psychologie an der Universität Leipzig und Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Er schreibt für Theater, Film und Hörspiel und führt gelegentlich auch Regie. Sein erster Roman erschien 2015. Dirk Laucke lebt in Berlin.
Für "alter ford escort dunkelblau" erhielt er 2006 den Kleist-Förderpreis für junge Dramatik, 2009 den Förderpreis zum Lessingpreis des Freistaates Sachsen. 2010 folgte der Dramatikerpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI und 2011 die Verleihung des Georg-Kaiser-Förderpreis des Landes Sachsen-Anhalt.

Wikipedia zu Dirk Laucke

Theater

Alles Opfer! oder grenzenlose Heiterkeit   3D 2H

alter ford escort dunkelblau   1D 3H

Amy4Eva   2D 2H

Angst und Abscheu in der BRD   1D 4H

Bakunin auf dem Rücksitz   3D 2H

Bambule im Herbst   1D 2H

Cargonauten   3D 2H

Einigkeit und.....   2D 3H

Eiserne Liebe   1H

Für alle reicht es nicht   2D 2H

Furcht und Ekel. Das Privatleben glücklicher Leute   2D 4H

Die größte Gemeinheit der Welt   3D 2H

Hier geblieben! Musik: Isermeyer, Jörg   2D 1H

Jimi Bowatski hat kein Schamgefühl   2D 4H

Der kalte Kuss von warmem Bier   1D 3H

Karnickel   2D 4H

Kopflohn   5D 10H

Luft nach oben   2D 5H

Nur das Beste!   3D 4H

Nur die Harten (kommen in den Garten)   2D 3H

Samurai   3D 3H

Seattle   2D 1H

Silberhöhe gibts nich mehr   1D 3H

Start- und Landebahn   2D 2H

Stress! Der Rest ist Leben   2D 3H

Ultras   10H

Vom Gefühl her: Fuck u!   2D 2H

Wir sind immer oben   2D 3H

zu jung zu alt zu deutsch   3D 2H

Film & Fernsehen

Zeit der Fische, MDR 2007, 86:00 min
Regie: Heiko Aufdermauer
Produktion: Luna Film

Hörspiel

Als wir Krieg spielten, WDR 2014, 54:00 min
Regie: Dirk Laucke

Alter Ford Escort Dunkelblau, MDR 2008, 54:00 min
Regie: Matthias Matschke

Angst und Abscheu in der BRD - Sendezwang, WDR 2011, 52:00 min

Ein paar Dinge, die ich loswerden wollte, SWR 2017, 52:00 min
Regie: Dirk Laucke

Der Eismann, WDR 2015, 53:00 min
Regie: Dirk Laucke

Jimi Bowatski hat kein Schamgefühl, WDR 2013, 54:00 min
Regie: Annette Kurth

Karnickel, SWR 2016, 72:00 min
Regie: Heike Tauch

Start- und Landebahn, MDR 2011, 55:00 min
Regie: Gabriele Bigott

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt