Kristo Šagor gewinnt in Mülheim auch den KinderStückePreis 2019

vom 20.5.2019


Bild: Marie-Luise Eberhardt

Nach dem diesjährigen Heidelberger Jugendstückepreis ging auch der KinderStücke-Preis 2019 in Mülheim an Kristo Šagor. Das Preisträgerstück „Ich lieb dich“ für Kinder ab 8 ist als Auftragsarbeit im Rahmen der Förderung „Nah dran“ entstanden und wurde in Mülheim in der Uraufführungsinszenierung der Schauburg München vorgestellt (Regie: Ulrike Günther). In einer Endauswahl von fünf nominierten Kinderstücken votierte sowohl die Fach- als auch die Jugend-Jury für Kristo Šagor. Wir gratulieren unserem Autor! Siehe auch Pressemeldung der Mülheimer Theatertage von Jana Röper:

Kristo Šagor wird für sein Stück „Ich lieb dich“. in der Inszenierung der Schauburg München (Regie: Ulrike Günther) mit dem Mülheimer KinderStückePreis 2019 ausgezeichnet.
Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Der Jury gehörten in diesem Jahr Cornelia Fiedler, Werner Mink und Jutta M. Staerk an.
Nach zweistündiger, kontroverser Debatte stimmten zwei Jury-Mitglieder für Kristo Šagors „Ich lieb dich“, die dritte Stimme ging an Katja Hensels „Haydi! Heimat!“.
„Ich lieb dich“ beschreibt unterschiedliche Arten von Liebe und erzählt von Verlust, Schmerz, Glück und Tod. Julians Eltern lassen sich scheiden, was ihn daran zweifeln lässt, dass es so etwas wie Liebe überhaupt gibt. Seine Freundin Lia will ihm das Gegenteil beweisen und bringt dazu ein Meerschweinchen, Zitroneneis, die Großeltern und einen Kastanienbaum ins Spiel.
In der Begründung der Jury hieß es, das Stück liefere verblüffende wie berührende Bilder für Liebe und deren Vergänglichkeit. Sie betonte die thematische Universalität und die federnde Leichtigkeit des Textes. Das Stück mit seinen zahlreichen Ebenen und Figuren sei zudem ein „Schauspielerfesttag und damit auch ein Zuschauerfesttag“.
Wir gratulieren Kristo Šagor herzlich zum Mülheimer KinderStückePreis 2019!
Die Auszeichnung wird in einer feierlichen Matinee für alle diesjährigen Mülheimer Preisträger*innen – voraussichtlich am 23. Juni 2019 – an den Autor übergeben.

Zum fünften Mal vergab in diesem Jahr auch eine Jugend-Jury ihren eigenen Preis. Die sechs Jugendlichen im Alter von 13 bis 16 Jahren zeichneten ebenfalls Kristo Šagor aus. In ihrer Begründung hieß es: „Der Jugend-Jury gefallen besonders die gemischten Emotionen wie Trauer, Mitgefühl, Erstaunen, Wut, Humor, Freude, die in einem hochkommen, aber auch die sprachliche Gestaltung, die zahlreichen wirkungsvollen Metaphern und die außergewöhnliche Art der Kommunikation unter den einzelnen Charakteren“.
Mit der Vergabe des Mülheimer KinderStückePreises 2019 enden heute die KinderStücke, in deren Rahmen seit dem vergangenen Sonntag 13 Vorstellungen zu sehen waren. Diese wurden von mehr als 1.000 Zuschauer*innen besucht, unter ihnen Kinder aus 13 verschiedenen Mülheimer Schulen.

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH 2007 | Datenschutz | Impressum | Kontakt